Ich putze mir täglich die Zähne. Ist eine Zahnreinigung wirklich notwendig?!

Ein Großteil der zahn Mediziner bejaht diese Frage. Ganz besonders dann, wenn der Patient zu Karies oder Paradentose neigt. Zu den Risikogruppen gehören vor allem ältere Menschen, Kinder, die eine Zahnspange tragen, und Personen mit empfindlichem Zahnfleisch.


Tragen Sie Brücken, Kronen oder auch Implantate? Dann sollte auch bei Ihnen regelmäßig eine Zahnreinigung mit Spezialtechniken vorgenommen werden, vor allem dann, wenn Sie zusätzlich an empfindlichen Zähnen leiden. Genaueres erfahren Sie bei Ihrem Zahnarzt in Delbrück. Ob bei Erwachsenen, die keine Parodontose bzw. andere Zahnfleischkrankheiten haben, eine Zahnreinigung nötig ist, ist man sich in Medizinerkreisen jedoch nicht einig. Schaden kann es jedoch auf keinen Fall. Auch sofern Sie Ihr Gebiss noch so gründlich säubern, eine gründliche Reinigung auch der nur schwerzugänglichen Stellen erfolgt in seltensten Fällen. Denn an Zwischenräumen, hinten in der Mundhöhle, und auch am Zahnfleisch stößt die Technik mit der gewöhnlichen Zahnbürste an Ihre Grenzen. Bei einer normalen Zahnbürste säubern Sie nur einen kleinen Teil der Zähne, erklärt der Onkel Doktor. Obwohl die elektrische Zahnbürste ein kleines bisschen besser in die Zwischenräume vordringt und die Zähne säubert, werden diese leider nicht völlig rein. Und genau hier setzen sich Essensreste und Speichel ab, die dann zu Zahnbelag führen. Hier siedeln sich Keime an, die die Zähne angreifen und zu Karies führen. Mit einer Zahnreinigung lassen sich angehaftete Beläge gründlich entfernen. Das Risiko für Zahnkrankheiten wird kleiner. Zusätzlich erhöht sich die Lebenszeit von integrierten Brücken durch eine regelmäßige Säuberung der Zähne mit Spezialequipment, vorausgesetzt natürlich, dass die Patienten nach wie vor genauso gründlich putzen. Zahnmediziner empfehlen zweimal jährlich zu einer Reinigung beim Zahnarzt. Dieses Intervall hat sich aus Erfahrungswerten als ergeben bewährt, um Zahnproblemen effektiv vorzubeugen. Leider bilden sich nach wenigen Wochen erneute Zahnbeläge. Eine Reinigung reiche bei gesunden Zähnen ohne empfindliche Stellen jedoch aus. Der Rat des eigenen Zahnarztes sollte hier ausschlaggebend sein. Schließlich ist jeder der Experte. Was erwartet mich bei einer professionellen Zahnreinigung in Paderborn? Gewöhnlich nimmt der Zahnarzt Bonn zunächst die Zähne unter die Lupe. Danach entfernt eine ausgebildete Arztschwester sämtliche Beläge auf den Zähnen. Für feste, hartnäckige Beläge kommen gewählte Handwerkzeuge zum Einsatz. Sie dauert zwischen einer und zwei Stunden.

 

Mehr zu polnischen Pflegekräften Kosten hier.

 

Zahnschmerzen bei kalter Nahrung und beim Verzehr von Süßem

ZahnpflegeSpeziell bei kühlen oder süßlichen Snacks reagiert das Zahnfleisch oftmals mit Schmerzen.
Bloßliegende Zahnhälse und sich bildende Karies sind naheliegende Gründe.
Eisige Nahrung oder frischer Wind führen bei einigen Menschen zu einem schmerzhaften Stechen an den Zähnen. Verursachende Faktoren dafür sind ungeschützte Zahnhälse, die sich durch Entzündungen am Zahnfleisch und durch Zahnstein entwickeln. Die Kältereize werden besonders schnell an das Nervengeflecht des Zahnes weitergeleitet, weil die darüberliegende Schutzschicht verschwunden ist. Zahnschmelz befindet sich an der Zahnkrone. Auch poröse Fissurenrisse an den Zähnen können Zugang zu den Nervgewebe verursachen, die schmerzende Auslöser wie Kälte oder Zucker nicht aufhalten können.
Schmerzen bei Berührung mit heißen Speisen? Zahnspezialisten aufsuchen.
Das Schmerzen der Zähne bei stark süßer Nahrung hat die gleichen Auswirkungen. Spätestens, wenn die Zähne auch in Kontakt mit heißen Getränken wehtun, wird der Besuch der Zahnarztpraxis unumgänglich, um weitere Beschädigungen zu verhindern und die Zähne zu erhalten. Außer Zahnschmerzen ist anfängliche Karies die wichtigste Ursache für Schmerzen bei kalter Nahrung, heißen Getränken und von Süßigkeiten.

Schmerzgefühl beim Beißen

Ursache: Beschädigte Zähne
Beschwerden beim Zubeißen deuten immer auf kaputte Zähne hin. Sollten die Schmerzen beim Kauen nicht aufhören, so kann auch eine Beschädigung des Zahnhalteapparates die Ursache sein. Auslösende Faktoren können Geschwulste sein, die zusätzlich starke Schwellungen enstehen lassen. Wird Paradontose nicht ausreichend behandelt, werden Zähne locker und das Abbeißen wird schwerer. Aus Angst, die Schneidezähne zu verlieren, wird nur noch mit den seitlichen Zähnen abgebissen. Das kann zu einer Überbelastung des Kiefers führen.

Beißen der Zähne in der Nacht

Nächtliches Beißen der Zähne in der Nacht kann für die Entstehung von Schmerzgefühl beim Zubeißen verantwortlich sein. An dieser Stelle entsteht mehr als nur ein verstärkter Abrieb der Zähne, welcher die Zähne nicht nur auf Dauer schädigt, sondern auch einen steigenden Druck auf den Kiefer enstehen lässt. Weiterhin befinden sich die Kieferknochen in ständigem Einsatz. Entsprechend angefertigte medizinische Schienen versprechen Abhilfe, um nächtlichem Knirschen mit den Zähnen in der Nacht vorzubeugen.
Auch die Uni Ulm schreibt über richtige Zahnpflege (Zahnreinigung Bielefeld).